Schüler an der Uni

Der Vorlesungsraum ist bis auf den letzten Platz belegt. Hier und da wird getuschelt. Ganz schön jung sind die Studierenden heute, könnte man sich beim Vorbeigehen denken. Wer nachfragt, weiß: Das sind gar nicht nur Studierende, die dort in der Vorlesung der DHBW Heidenheim sitzen.

Warum dort auch 19 Schüler des Technischen Gymnasiums der HEID TECH Hochschulluft schnuppern? Prof. Dr. Sabine Möbs, Studiengangsleiterin im Studiengang Wirtschaftsinformatik, erklärt: „Ein wichtiger Bestandteil des Studiums an der DHBW Heidenheim sind die Praxisprojekte der Studierenden.“ Im ersten Semester werde beispielsweise in Gruppen eine Website entwickelt. In der Vergangenheit besuchten die Schüler der Heidenheimer HEID TECH die Präsentation der Studierenden zum Abschluss der Praxisprojekte. „Aber warum sehen die Schülerinnen und Schüler eigentlich nur die fertigen Webseiten?“, fragten sich Prof. Dr. Sabine Möbs und Robert Knietig, Abteilungsleiter und der betreuende Lehrer an der HEID TECH. „Ist die Entwicklung einer Website nicht eigentlich sogar viel spannender?“ Die Idee für ein gemeinsames Projekt war geboren.

„Bei dieser außergewöhnlichen Kooperation arbeiten erstmals Schülerinnen und Schüler zusammen mit Studierenden des Studiengangs Wirtschaftsinformatik an einem Praxisprojekt“, erläutert Prof. Dr. Sabine Möbs. „Die Schülerinnen und Schüler haben eine Woche lang jeden Tag an der DHBW Heidenheim mit den Studierenden Vorlesungen besucht, auch im Folgenden an weiteren Nachmittags-Vorlesungen teilgenommen und zusammen an ihrem Projekt gearbeitet“, erklärt Robert Knietig. Dazu habe die Schule extra den Stundenplan der Schüler so angepasst, damit das auch möglich ist. „Uns ist es wichtig, Schülerinnen und Schülern schon frühzeitig verschiedene Berufs- und Studienmöglichkeiten aufzuzeigen. Über mehrere Wochen regelmäßig einen Studiengang kennenzulernen ist da natürlich was ganz besonderes und findet in dieser intensiven Form zum ersten Mal statt.“

Beim Projekt selbst erstellen die Teams aus Studierenden und Schülern innerhalb von zwei Monaten gemeinsam eine Website mittels HTML5 und CSS3, die mindestens vier Seiten umfasst. Eingesetzt werden soll dabei auch graphischer Content wie Fotos, Diagramme, Skizzen, Logos, Buttons etc., aber auch die Einbindung von kleinen Videos, Podcasts und Animationen ist denkbar. Wie konkret sie die Website gestalten wollen und mit welchem Thema sich die Website befasst, entscheiden die Gruppen selbst. Begleitet wird das Webprojekt durch verschiedene Vorlesungen wie Grundlagen des Webdesigns, User Experience und Projektmanagement. Dadurch erhalten die Studierenden und Schüler theoretische Kenntnisse, die später bei der Umsetzung des Projekts helfen.

Vorgestellt werden die Ergebnisse aller Gruppen bei der Projektpräsentation am Freitag, 1. Dezember 2017, ab ca. 13 Uhr an der DHBW Heidenheim in den Vorlesungsräumen M605 und M619 im Gebäude Marienstraße.

Das neueste aus der Rubrik Campus