Slaughter The Crowd

Am Samstag wurde die erfolgreiche und stark besuchte Metalkonzertreihe “Slaughter the Crowd” im Aalene Club “Rock It” fortgesetzt. 5 Bands donnerten diesesmal ordentlich los.

So etwa die Heidenheimer Newcomer von Extinction of Silence. Die Gruppe gibt alles um sich dem Publikum von ihrer besten Seite zu zeigen und selbiges auf den weiteren Abend einzustimmen.

Während den Umbauphasen der einzelnen Bands tingeln die Besucher zwischen draußen und dem Merch-Stand hin und her.

Weiter geht es mit Into Oblivion aus München. Die Band liefert eine zum Haareschütteln einladende Performance. Vor allem Song aus dem Album “Alone” werden abgefeiert.

Auch Deadfreight of Soul wissen zu Verzaubern. Der Death Metal der Augsburger Jungs macht seine Sache gut und bringt das Aalener Publikum zum beben. Über mangelndes Headbanging können sich “DoS” nicht beklagen.

Aeons of Corruption präsentieren sich technisch solide und schafften es mit einer großen Menge an Spielfreude, das stetig wachsende Publikum zu unterhalten. Die Zuschauer können nicht still stehen und es kommt, während dem Gig zu viel Aktivitäten vor der Bühne.

Skeleton Pit liefern an diesem Abend ein Heimspiel ab. Old School Thrash Metal, lautet die Devise der Aalener. Von Anfang bis Ende ihrer Show überzeugten sie mit druckvollen Gitarrenriffs und boten dem Publikum die passende Kulisse zum Headbangen.

Das neueste aus der Rubrik On Stage