Aus dem Leben eines Fußballprofis #3

Im BEST WESTERN PREMIER Schlosshotel Park Consul Heidenheim sprach ich beim letzten Mal mit Michelle Verhoek über den Umzug von Hamburg nach Heidenheim, ihren Sohn Jezz und den für sie größten Nachteil am Fußballerleben.

Diesmal bin ich hier mit Diana, die uns heute aus dem Leben der Familie Strauß erzählen wird. Robert Strauß ist Rechtsverteidiger beim 1. FC Heidenheim und läuft mittlerweile seit fast 5 Jahren für den FCH auf. Familie Strauß ist hier so verwurzelt, dass sogar momentan die eigenen vier Wände gebaut werden.

Diana, ihr seid momentan dabei euer Haus zu bauen. Wie viel Unterstützung bekommst du dabei von deinem Mann?

Diana Strauß: „Ich bin die meiste Zeit auch hier, insofern sind wir da nicht immer direkt am Bau. Wir haben das Glück, dass der Papa von Robbi unser Bauherr ist. Er hat schon viel Erfahrung im Hausbau. Die ganzen Brüder haben schon ein Haus gebaut, insofern hat er das echt schon drauf. Und wir haben da wirklich großes Glück, dass er da vor Ort ist und wir gar nicht so viel im Moment selbst entscheiden müssen. Erst wenn es wieder ans Dekorieren und Einrichten geht sind wir wieder dran. Wir gehen dann immer hin und schauen wie es aussieht und wie es läuft und versuchen dann an den Tagen so gut es geht mitzuhelfen. Irgendwas aufräumen geht immer. Jetzt geht es dann wieder ums Streichen, da helfen wir dann wieder mit. Aber eben alles in dem Rahmen, wie es geht, denn man muss bedenken, dass wir immer wieder hinfahren und zurückfahren müssen und das mit den Trainingseinheiten vereinbar sein muss.“

Also wohnt ihr derzeit noch in Heidenheim?

Diana Strauß: „Ja genau, wir wohnen jetzt auf jeden Fall noch solange bis das Haus fertig ist hier in Heidenheim und wenn es dann soweit ist und einzugsfähig ist, dann ziehen wir dorthin. Das ist in der Nähe von Nördlingen, mit dem Auto von Heidenheim aus 45 Minuten, also immer noch pendelbar. Wieder in der Nähe der Familie zu sein ist dann auch schön. Wir hatten überlegt ob Augsburg oder Nördlingen und haben uns dann für Nördlingen entschieden, weil dort die Brüder von Robbi sind und noch mehr Familie vor Ort ist. Da haben wir dann auch was ganz Nettes gefunden, auch im Dorf wo er gebürtig herkommt.“

Dann versucht ihr wahrscheinlich auch recht bald den Umzug über die Bühne zu bekommen. Wann ist denn der geplante Einzug?

Diana Strauß: „Wir versuchen, dass wir vielleicht dieses Jahr (2017) in der Sommerpause einziehen können. Wenn alles nach Plan läuft, dann sollte das klappen. Wir haben ja keinen Druck in dem Sinn. Die Wohnung kann auch noch so groß sein, aber der Platz ist nie genug, deshalb freuen wir uns nun sehr in ein eigenes Haus zu ziehen. Jedes Mal wenn eine neue Anschaffung dazu kommt wird die Wohnung kleiner. Außerdem investiert man auch lieber und einfacher wenn man weiß, dass dann soweit alles passt und man dort bleibt.“

In der Vorbereitungsphase ist die Mannschaft ganz schön oft und lange weg von zu Hause. Wie löst du das, wenn eure Tochter ihren Papa vermisst?

Diana Strauß: „Ja, also man fängt dann auch vermehrt an Fotos zu zeigen oder bittet den Papa irgendwas zu schicken vom Trainingslager aus. Man skyped auch ganz viel, damit das Kind dann das Gesicht auch immer irgendwie vor Augen hat.“

Dadurch, dass dein Mann Sportler ist kann ich mir vorstellen, dass auch die Ernährung eine andere ist. Merkst du das beim Kochen?

Diana Strauß: „Ja, da muss man schon ein bisschen darauf achten. Ich versuche schon, ein bisschen gesünder zu kochen. Wichtig ist, dass auch auf jeden Fall immer ausreichend Obst und Gemüse im Haus ist.“

So meine Liebe: Abschließend darfst du das Erste sagen, was dir einfällt, wenn ich sage: Spielerfrauen-Klischee.

Diana Strauß: „Ich denke dieses typische Spielerfrauen-Klischee gibt es eher nur in der ersten Liga.“

Diana, lieben Dank für die privaten Einblicke! Ich wünsche euch für eure Zukunft, vor allem im neuen Haus, alles Liebe.

Beim nächsten Mal begrüße ich Jessica, die Ehefrau des Heidenheimer Stürmers Denis Thomalla, mit ihrem Sohn Liam. Stay tuned!

Das neueste aus der Rubrik Spezial