Braucht Heidenheim einen Club?

Zumindest für ein paar Monate gibt es jetzt keinen Club mehr in Heidenheim. Die Meinungen der Leute darüber sind ganz unterschiedlich. Die einen hoffen auf einen neuen Betreiber, andere fahren einfach in andere Städte in der Region und einigen wird der Club gar nicht fehlen, da sie ihn sowieso nicht (oft) besucht haben. Philipp Hruschka hat sich umgehört, was junge Erwachsene vom Aus im Brenz Club halten:

Phillip Rieck

24, Heidenheim

„Ich werde den Club nicht vermissen. Mir war das Publikum eher zu jung und es war auch etwas teuer. Aber ich werde mir schon anschauen, was dort als nächstes aufmacht.“

Jelena Niedermann

24, Schwäbisch Gmünd

„Der Brenz Club war ein guter Club, ohne ihn fehlt schon etwas in Heidenheim. Es gibt sonst einfach wenig Gelegenheit, hier Tanzen zu gehen. Von daher wäre es schön, wenn sich wieder ein neuer Betreiber findet.“

Stefanie von Siegroth

26, Dischingen

„Mir wäre es im Prinzip egal, wenn es hier keinen Club mehr gibt. Ich habe da ein bisschen das Interesse verloren, und es war dort zuletzt auch einfach wenig los. Viele Leute gehen eben lieber nach Ulm oder Aalen zum Feiern. Einen möglichen Nachfolger-Club würde ich mir gegebenenfalls schon mal ansehen.“

Philip Matas

19, Heidenheim

„Ich denke, es kommt da sowieso wieder ein anderer Club rein. Deshalb finde ich es halb so schlimm, wenn der Brenz Club jetzt zumacht. Es war so aber natürlich trotzdem besser, als gar keinen Club in Heidenheim zu haben. Man kann schließlich nicht immer nach Ulm oder Aalen fahren.“

Das neueste aus der Rubrik Lifestyle