Manfred-Roth-Stiftung unterstützt DHBW Heidenheim

Regelmäßig werden im Studiengang BWL – Handel an der DHBW Heidenheim unter der Leitung von Prof. Dr. Bernd Eisinger und Prof. Dr. Gerhard Leykauf innovative Produktideen entwickelt. „Dabei ist für die Studierenden noch spannender, die Rahmenbedingungen für eine Unternehmensgründung zu erarbeiten“, erläutert Eisinger. „Mit dem Projekt wollen wir weg vom Frontalunterricht der klassischen Lehrveranstaltungen und hin zu anwendungsbezogenen Formaten. Die Studierenden nutzen ihr Wissen aus den ersten Semestern und gestalten daraus Unternehmensideen, die weiterverfolgt werden sollten.“

Diesen nachhaltigen Lehransatz unterstützt die Manfred-Roth-Stiftung jetzt mit einer Spende in Höhe von 5000 Euro. Die DHBW Heidenheim sei eine wichtige Bildungseinrichtung der Region und deshalb sei es für die Stiftung des Norma-Gründers naheliegend, diese zu unterstützen: Seit weit mehr als zehn Jahren ist das Handelsunternehmen Dualer Partner im Studiengang BWL – Handel. „Es freut uns sehr, dass durch die Unterstützung der Manfred-Roth-Stiftung die Qualität unserer Lehrprojekte im Studiengang BWL – Handel für unsere Studierenden weiterentwickelt werden kann“, betont Eisinger.

Die Stiftung mit Sitz in Fürth wurde von Manfred Roth, Norma-Gründer und Firmenchef, ins Leben gerufen und unterstützt gemeinnützige Zwecke im öffentlichen Leben und der Gesellschaft.

Das neueste aus der Rubrik Campus