Wiesbühlschüler erfolgreich bei „Jugend trainiert für Olympia“

Mit je einer Jungen- und einer Mädchenmannschaft fuhr die Wiesbhülschule am Freitag vor den Pfingstferien nach Heidenheim, um bei Jugend trainiert für Olympia im Sportpark anzutreten: Dort fanden die diesjährigen Leichtathletik-Kreismeisterschaften der Grundschulen statt.

In den Disziplinen 50m-Sprint mit Hinernissen, Zonenweitsprung, Heulerweitwurf und einer 8 x 50m Staffel zeigten die Nattheimer Grundschüler gute Leistungen. Bei den Wettkämpfen wurden alle Teilnehmer lauthals angefeuert – galt es doch, für die ganze Mannschaft die beste Leistung zu erbringen.

Bei den Jungs gingen Mika Bulling, Oskar Dorschner, Jonas Gayer, Luis Glöckler Julian Haas, Janne Junginger, Ben Komposch und Ben Luca Mayer und Liam Pupke und belegten zusammen einen starken 3. Platz.

Zur Mädchenmannschaft gehörten Sophia Kreuzer, Leni Mailänder, Sudenaz Özdemir, Anniela Plepla, Sophia Ruck, Katharina Siewert, Marleen Weber und Ronja Weber. Sie erkämpften sich den 4. Platz. Dabei erzielte Sudenaz Özdemir im Zonenweitsprung die weitesten Sprünge von allen anwesenden Mädchen.

 

Das neueste aus der Rubrik Campus