Lauras Beautytipps: Lidstrich- so schön wie Kleopatra

Das Kleopatra Phänomen ist allseits bekannt, die schöne Frau mit den unglaublichen Augen. Dass diese Augen vor allem durch den Lidstrich hervorgehoben wurden, ruft zur Imitation auf. Leider heißt es nicht unbedingt, dass jeder, der Lidstrich aufträgt, auch gleichzeitig aussieht wie Kleopatra. Nichts im gesamten Schminkvorgang ist meiner Meinung nach gefährlicher als der Lidstrich: Wenn er gelingt, sieht er super aus – wenn er misslingt, würde man sich am liebsten sofort wieder abschminken und dies kann einige Zeit kosten.

Welches Produkt ist das Richtige?

Und es fängt schon beim Kauf an. Welches Produkt soll man auswählen. Flüssig oder nicht, schwarz oder blau? Dicke Spitze oder eher dünn? Ich bin der Meinung, dass man sich am besten selbst durch verschiedene Produkte probieren muss, um herauszufinden, mit welchem man am besten umgehen kann – weil das einfach ganz individuell ist. Ich persönlich bin ganz sicher kein Könner in Sachen Lidstrich ziehen: Manchmal wird er zu dick, manchmal unsichtbar, meistens aber sieht er am linken Auge anders aus  als rechts. Aber ich probiere mich seit mehreren Jahren immer wieder aus: Manchmal klappt es, und manchmal eben nicht. Übung macht in diesem Fall den Meister. Jedoch ist mein individueller Tipp, keine flüssigen Produkte zu verwenden – mit diesen hatte zumindest ich noch kein Erfolgserlbenis.

Mein Geheimtipp für den perfekten Lidstrich

Zur Vorgehensweise habe ich meinen kleinen Geheimtipp: Ich persönlich ziehe den Lidstrich nie über das komplette Lid. Ich konzentriere mich nur auf die äußere Hälfte, setze also erst in der Mitte des Lids mit dem Strich an Warum? Weil man die Gefahr damit minimiert, ja eigentlich sogar halbiert, beim Lidstrich etwas zu verpatzen. Andererseits hat diese Technik auch den Effekt, die Wimpern voller aussehen zu lassen. Es gibt im Internet und Modezeitschriften noch viele weitere Methoden, die es anscheinend erleichtern, einen perfekten Lidstrich zu ziehen –  ich persönlich habe darunter noch keine überzeugende gefunden. Vielleicht hilft euch ja mein Tipp!

Das neueste aus der Rubrik Noise’n’style