Sommer, bleib.

 

 

Lieber Sommer,
ich wünschte, ich könnte dich festhalten, oder mit dir kommen.
Aber es ist Zeit für dich, wir können die Jahreszeiten nicht aufhalten,
nicht die Natur, nicht den Kreislauf.
Es ist eine unüberbrückbare Kluft zwischen uns,
eine Distanz, so groß wie der Ozean zwischen zwei Ufern.
Und alles was bleibt, ist warten.
Aber hier bin ich, wartend am anderen Ufer.
Genau hier, wo du mich gleich erkennen wirst, wenn du zurückkommst.
Und ich weiß, dass du zurückkommen wirst.
So ist das mit dem Kreislauf, wir können ihn nicht aufhalten,
aber wir können sicher sein, dass das, was geht, uns eines Tages wieder erreichen wird;
zu uns zurückkommen wird.
Vielleicht wartet jemand so sehnsüchtig auf den Winter, wie ich auf dich.
Dann ist es jetzt deren Zeit; unsere wird wiederkommen.
Es ist Zeit den Regen kennenzulernen, die Kälte,
und vielleicht sogar den Schnee.
Aber ich verspreche dir, dass ich mich mit Menschen umgeben werde,
die sich nach Sonnenschein anfühlen,
um dir nah zu sein.
Wo auch immer du jetzt hingehst, ich hoffe du erhellst die Seelen dort genauso
wie du meine erhellt hast.
Das Licht, das du mir in diesem Jahr gegeben hast wird ausreichen um zu scheinen,
einen ganzen Winter lang.

 

Video & Text: Sarah Eckardt

Das neueste aus der Rubrik Lifestyle