Studentenküche: Für Gemüseliebhaber

Geringes Einkommen, kaum Erspartes und dennoch verhältnismäßig hohe Ausgaben. Vor allem Studenten können davon ein Liedchen singen. Im jungen Alter auszuziehen ist nie besonders einfach und insbesondere das Haushalten des Einkommens wird zur Herausforderung. So stellt sich also ein jeder Student erstmals die Frage: Wie kann ich einfach und lecker kochen und dabei auch noch gleichzeitig Geld sparen?

Ein gutes Beispiel für günstiges und gleichzeitig leckeres Essen ist die Gemüse-Reis-Pfanne.

Diese Zutaten werden gebraucht:

Für 2 Personen:

  • 1 Tasse Reis
  • 2 EL Tomatenmark
  • Butter zum Anbraten
  • Gewürze (ich habe hier beispielsweise Vegeta und Hanout genommen, das Rezept funktioniert aber natürlich auch mit allen anderen Gewürzen)
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Paprika
  • ca. 10 Datteltomaten
  • 2 Karotten (optional)

Die Herstellung:

  1. 1 Liter Wasser aufkochen und 1 Tasse Reis in das kochende Wasser geben.
  2. Während das Wasser kocht Zwiebeln hacken, Paprika in Streifen schneiden und Tomaten halbieren.
  3. Zwiebeln leicht in etwas Butter anschwitzen und dann die anderen Gemüsesorten dazugeben.
  4. Zum Gemüse ca. 2 EL Tomatenmark und die Gewürze hinzugeben.
  5. Sobald der Reis fertig ist, diesen in die Pfanne geben und noch zwei bis fünf Minuten anbraten.
  6. Bei Bedarf noch etwas nachwürzen.
  7. Guten Appetit!

Fazit:

Dieses Rezept ist nicht nur sehr lecker und günstig, sondern auch sehr simpel, da die Zutaten hierfür eigentlich meistens vorhanden sein sollten. Anstelle von Paprika, Zwiebel und Tomaten können, je nach Geschmack, auch andere Gemüsesorten verwendet werden. Eine weitere Variante wäre beispielsweise mit Zucchini, Tomaten, Aubergine und Fetakäse. Alternativ könnten sich Fleischliebhaber das ganze auch noch mit Hähnchenstreifen abrunden.

Das neueste aus der Rubrik Lifestyle