Studentenküche: Saisonaler Salat

Geringes Einkommen, kaum Erspartes und dennoch verhältnismäßig hohe Ausgaben. Vor allem Studenten können davon ein Liedchen singen. Im jungen Alter auszuziehen ist nie besonders einfach und insbesondere das Haushalten des Einkommens wird zur Herausforderung. So stellt sich also ein jeder Student erstmals die Frage: Wie kann ich einfach und lecker kochen und dabei auch noch gleichzeitig Geld sparen?

Ein gutes Beispiel für günstiges und gleichzeitig leckeres Essen ist Couscous-Salat.

Diese zutaten werden Für 4 Portionen benötigt:

  • 100g Couscous
  • 200ml Gemüsebrühe
  • 1 Salatgurke
  • 1 Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 4 EL Zitronensaft
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer und Zucker
  • optional: Minze, Petersilie und Feta

Die Zubereitung:

  1. Zu Beginn sollte der Couscous mit der Brühe aufgekocht werden und dann bei leichter Hitze ausquellen lassen.
  2. Das Gemüse schälen, würfeln und leicht salzen. Dann die Zwiebeln in dünne Ringe schneiden und unterheben.
  3. Optional: Feta würfeln.
  4. Optional: Ein halbes Bund Petersilie und ein halbes Bund Minze fein hacken.
  5. Zitronensaft mit Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker, Olivenöl und Petersilie sowie Minze verquirlen. Alle Zutaten sollten dann mit der Soße in einer Schüssel vermischt werden und ungefähr weitere zehn Minuten ziehen.

Fazit

Dieses Gericht ist unglaublich simpel, deshalb aber nicht weniger lecker. Vor allem an wärmeren Tagen ist es sehr erfrischend und kann je nach Saison mit anderem Gemüse hergestellt werden. Gut dazu passen würden beispielsweise Tomaten, Avocados, Brokkoli oder auch Oliven. Je nach Geschmack kann dieses Rezept also variiert werden und schmeckt dementsprechend komplett anders.

Guten Appetit!

Fotos: Miriam Herceg

Das neueste aus der Rubrik Lifestyle