HEAVY DAYS 2019

Am Freitagabend stand die Brauereiarena der Dunstelkinger Härtsfeldbrauerei ganz im Sinne harter Musik: So waren die Heavy Days 2019.

Auch wenn das Festival nur einen Abend lang wirklich heavy war, fehlte es an nichts. Vom Merchstand über die Gaming area, in der man sich abseits von Moschpit und Headbanging mit Flunkyball und Bierpong sportlich betätigen konnte, bis hin zu den 2 Bühnen: eine große im Innenbereich und eine kleinere draußen, fehlte es an nichts.

Dresscode: Schwarz

Das Augenmerk des Abends lag  aber natürlich  auf den Bands, die ab 18:00  Uhr den frühen Abend einleiteten. Zahlreiche Fans aus dem Umkreis von Heidenheim, aber auch weit angereiste, wie Besucher etwaaus der Schweiz, fanden ihren Weg nach Dunstelkingen. Dresscode: Schwarz. Zahlreiche Bandshirts mit den besten Designs und natürlich die Metal-typischen langen Haare, durften nicht fehlen.

Die Kunst… sich während der Lautstärke zu unterhalten….aber es geht… und wenn es nicht geht, dann wird zu gehört und das Haupthaar geschwungen oder zustimmend mit Fuß und Kopf , meist verschränkten Armen oder das Bier festhaltend und an der Kippe ziehend, zustimmend im Takt mit genickt.

Das Heavy Days Festival fand nun schon zum fünften mal statt. Dieses Jahr rechneten die Veranstalter mit ca. 350 Besuchern. Die Crew der Heavy Days bauten ihren Teil der Veranstaltung seit 8 Uhr morgens mit vielen helfenden Händen auf . Denn das Heavy Days Festival ist  eingebunden in ein Festwochenende des Musikvereins, in welchem einige Metallfreunde auch aktiv tätig sind.

Der immense Bierdurst der Metaller konnte an mehreren Ecken zu Genüge gestillt werden.

Das waren die Heavy Days 2019 !

 

 

Das neueste aus der Rubrik Musik