„Einmal im Printworks in London zu spielen, das wäre ein Traum“

 

NOISE: Wie bist du zur Musik gekommen?

Alex von Berg: War damals bei einem Freund, der auflegt. Dort stand ich das erste mal hinter Turntables und war sofort gefangen.

Was hat dich sonst inspiriert?

Da ich in einer musikalischen Familie aufgewachsen bin, war ich bereits mit sieben Jahren hinter dem Schlagzeug. Zum Techno bin ich allerdings erst später gekommen.

Was sind deine bisher besten b2b-Erahrungen (Back2Back)?

Mein mit Abstand bestes b2b hatte ich mit meinem guten Freund und DJ-Kollegen FADEN. Aber mein Traum wäre es, einmal mit Dax j hinter den Decks stehen zu dürfen.

Deine derzeitigen Top Tracks sind?

No One Around – Marcel Dettmann,
Ben Klock Better Be Clean – Nocow
Ellen Allien – Off
Cyborg – Stef Mendesidis
Bad Laws (Unreleased) – FADEN

Dein Ziel?

Mein größtes Ziel ist es, einmal im Printworks in London zu spielen. Eine absolute Traum-Location.

Das neueste aus der Rubrik Musik