Hier spielt die Musik

13Konzertbesuche gehören gerade im Winter zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten. Doch welche ist die beste Stadt für Konzert-Fans? 155 Events wurden dafür analysiert und nun steht fest, in welchen Städten die meisten Künstler auftreten.

  • Siegerin bei der Anzahl der Konzerte: Berlin! In der Hauptstadt gab es Tickets für 92 von 155 Konzerten. Das sind 59% der Künstler.
  • Überraschung bei der Stadt mit der höchsten Konzertdichte: Mit 10,6 Konzerten pro 100.000 Einwohnern hat Saarbrücken die Nase vorn. Darauf folgen Oberhausen (9,9 Konzerte pro 100.000) und Freiburg (7,9).
  • Schlusslichter sind Wuppertal, Duisburg, Gelsenkirchen und Bonn: Die vier Städte liegen sowohl bei der absoluten Anzahl (jeweils höchstens drei) als auch bei der Pro-Kopf-Anzahl (höchstens 1,1 pro 100.000 Einwohner) an Konzerten ganz hinten.
  • Besonders viel alternative Musik gibt es in Saarbrücken, Freiburg oder Hannover: In diesen Städten ist die Anzahl an Konzerten aus den Bereichen Indie, Alternative und Metal besonders hoch.

Rostock – 2017 gaben über 47 Millionen Deutsche an, zumindest gelegentlich auf Konzerte zu gehen. Fast fünf Millionen besuchen regelmäßig Musikveranstaltungen. Damit ist diese Zahl seit 2013 um 40.000 Personen gestiegen.

 

Fast 60 % aller Künstler spielen Konzerte in Berlin

Die Hauptstadt ist eindeutige Gewinnerin bei der absoluten Anzahl an Konzerten. Für 92 der 155 untersuchten Events gab es Karten in Berlin. Damit sind 59% der Künstler in der Spreemetropole vertreten.

Auch bei der Betrachtung aller Genres führt Berlin: So traten hier 34 von 53 Acts aus dem Rock/Pop-Bereich (64,2%) und 35 von 69 Bands aus dem Bereich Indie/Alternative/Metal auf (50,7%). Außerdem spielten in der Hauptstadt 8 von 15 Hip-Hop-Acts (53,3%) und 7 von 11 Schlagers-Sängern (63,6%).

 

Die meisten Konzerte pro Kopf gibt es in Saarbrücken

Neben der absoluten Häufigkeit von Konzerten stellt sich auch die Frage, wo am meisten Konzerte pro Einwohner stattfinden. So wurde ermittelt, in welchen Städten es gerade im Verhältnis zu ihrer Größe viele Events gibt – dadurch geht nicht die gesamte Ehre an den „Goliath“ Berlin.

Überraschungssieger bei der „Konzertdichte“ pro Einwohner: Saarbrücken. 10,6 Konzerte pro 100.000 Einwohner bietet die Stadt – bei nur knapp 180.000 Einwohnern. Auch Oberhausen (9,9 Konzerte pro 100.000 Einwohner) und Freiburg (7,9 Konzerte pro 100.000 Einwohner) sind in dieser Hinsicht klein, aber oho. Berlin landet hier mit 0,9 Konzerten pro 100.000 Einwohnern nur auf Platz 24.

 

Alternative-Fans sollten nach Saarbrücken, Freiburg oder Hannover ziehen

Um eine große Auswahl an Musikgenres abzudecken, wurden von internationalen Megastars wie Katy Perry über Schlager bis hin zu HipHop und Indie/Alternative/Metal alle Richtungen in die Auswertung miteinbezogen.

Saarbrücken hat auch beim Rennen um die meisten Alternative-Konzerte pro Einwohner die Nase vorn: 4,4 Konzerte aus den Genres Indie, Alternative und Metal gibt es hier pro 100.000 Einwohner, zum Beispiel von Bad Religion oder Nightwish. Darauf folgen Freiburg (3,5 Konzerte pro 100.000 Einwohner) und Hannover (3,1 Konzerte pro 100.000 Einwohner).

Traurig sieht es in Bonn, Duisburg und Gelsenkirchen aus: Hier gibt es kein einziges Konzert aus diesem Bereich.

 

Dresden ist das Mekka für Rock- und Pop-Fans

Besonders viele Konzerte für Rock- und Pop-Fans bietet Dresden, nämlich 2,5 Konzerte pro 100.000 Einwohner. Auch Mannheim und Saarbrücken bieten mit 2,2 pro 100.000 Einwohner eine Menge Rock/Pop-Konzerte.

In Gelsenkirchen hingegen werden Pop- und Rock-Liebhaber nicht glücklich: Kein einziges Konzert aus diesen Bereichen fand in der Stadt im untersuchten Zeitraum statt.

 

Schlager in Mannheim, „Hip Hop Hooray“ in Oberhausen

Hip-Hop-Jünger werden in Oberhausen bestens unterhalten: 1,4 Konzerte pro 1100.000 Einwohner gab es hier im untersuchten Zeitraum.

Schlagerfans kommen dagegen  in Mannheim besonders auf ihre Kosten: Hier finden sie mit 1,3 Konzerten pro 100.000 Einwohner die höchste Dichte an Schlager-Konzerten.

 

Das neueste aus der Rubrik Musiknews