Slaughter The Crowd

Seit nunmehr zehn Jahren sind die Slaughter The Crowd-Konzerte ein fester Bestandteil der lokalen Musikszene in und um Aalen. An zahlreichen Abenden wurden die Fans sowohl von jungen, aufstrebenden Bands als auch von überregional bekannten Gruppierungen mit Musik der härtesten Gangart beschallt. Von Rock über Hardcore bis Metal war dabei stets alles erlaubt.
Das zehnjährige Jubiläum dieser Konzertreihe soll nun gebührend gefeiert werden – und zwar mit einem großen Slaughter The Crowd Festival am heutigen Freitag, 25. Oktober, dessen Line-Up sich mehr als sehen lassen kann!

LINE-UP:

PARASITE INC.

I DECLARE WAR

NECROTTED

CYTOTOXIN

ACRANIUS

SLAMISTER

Slamister aus Bad Mergentheim werden das Konzert im Aalener Haus der Jugend eröffnen und die brutale musikalische Marschrichtung für den Abend vorgeben. Im Anschluss werden sich Acranius aus Rostock mal wieder die Ehre auf einer Slaughter The Crowd-Bühne geben. Die vier Jungs befinden sich konstant auf dem aufsteigenden Ast und gelten als das nächste große Ding in der Slamming Death Metal-Szene.

Auf einem hohen technischen Level werden als nächste Band Cytotoxin aus Chemnitz ihre tödliche musikalische Mixtur zum Besten geben, bevor mit Necrotted eine altbekannte Truppe aus der Region die Bühne betreten wird. Seit 2008 sind die Local Heroes bereits aktiv und sie werden den Abend nutzen, um ihre neue EP „Die For Something Worthwhile“ dem heimischen Publikum vorzustellen. Mit I Declare War konnte ein würdiger erster Headliner für das Jubiläumskonzert an Land gezogen werden. Die seit 2005 bestehende Band aus Seattle (USA) zählt heutzutage zu den Schwergewichten der internationalen Deathcore-Szene.

Parasite Inc. als zweiten Headliner muss man in Aalen wirklich niemandem mehr vorstellen. Mit ihrem 2018 erschienenen Album „Dead And Alive“ hat es das Quartett aus dem Ostalbkreis sogar weit nach vorne in die deutschen Albumcharts geschafft. Melodic Death Metal, der zu begeistern weiß!

Haus der Jugend Aalen, Friedhofstraße 8, 73430 Aalen
VVK: 16 Euro
AK: 20 Euro
Einlass: 18.30 Uhr

Das neueste aus der Rubrik Musiknews