Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte . . .

Durch den ganzen Schulstress und der immer weniger werdenden Freizeit vergessen viele Schüler, sich über ihren späteren Beruf Gedanken zu machen. Dabei wäre es eigentlich von Nöten, schon zu Beginn der 11. Klasse eine klare Berufsvorstellung zu haben, da die Bewerbungsfristen für eine Ausbildung oder ein duales Studium teilweise schon ein ganzes Jahr vor dem Abitur ablaufen. Hat man jedoch zu dieser Zeit noch nicht mal eine Berufsvorstellung, läuft man Gefahr, dass man nach dem Abitur ein ganzes Jahr lang nichts zu tun hat und somit erst später mit der Ausbildung beginnen kann.

Um dies zu verhindern, hat die Bundesagentur für Arbeit eine Webseite entwickelt, bei der man auf ganz einfachem Wege und ohne 100 nervige und sinnlose Fragen zu beantworten, seinen persönlichen Berufswunsch ermitteln kann. Auf http://entdecker.biz-medien.de/starte-check werden Bilder zu den verschiedensten Berufen angezeigt und der Tester hat nur wenige Sekunden Zeit, um zu entscheiden, ob ihn das Bild anspricht oder nicht. Dadurch macht sich das Programm den ersten Eindruck zu Nutzen und kann der Testperson später alle Berufsfelder anzeigen, welche für sie in Frage kommen. Zu all den ausgewählten Arbeitsbereichen kann man am Ende des Tests genauere Informationen zu den Voraussetzungen und den allgemeinen Tätigkeiten dieser Berufsrichtung erhalten.

Auch für Schüler, welche schon eine Vorstellung über ihr späteres Berufsfeld haben, bietet die Website viele Informationen, um den passenden Beruf für sich zu finden.

Hast du nun auch Lust bekommen, den perfekten Beruf für dich ermitteln zu lassen? Na dann los und viel Glück in deinem späteren Berufsleben!

Text: Anna Gessler

Das neueste aus der Rubrik Webnews