Ein ganze Szene auf einer Platte

THE METAFICTION CABARET sind mit ihrem neuen Album Beautific Charms die Musik gewordene, pulsierende Berliner Kunst- und Theaterszene auf einer Platte. Musikalisch ziehen die vier Theater-Freaks alle Register. Eingängige Punk-Hymnen folgen auf doppelbödigen Pop, gefährliche Balladen und Ohrwürmer.

Die Grundbesetzung von Klavier, Schlagzeug und zweifach Gesang wird erweitert durch E-Gitarre, Bass, Bläser, Streicher und Akkordeon. In ihren Kompositionen finden sich musikalische Zitate quer durch die Welt der Populärmusik. Blues, Punk, Pop und Tango. Jeder Song ist eine Inszenierung. Eine eigene Welt.

Johanna Malchow singt rapt, haucht, flüstert. Sie ist Punk-Königin und kleines Mädchen, Diva und Vamp.Marc C. Behrens ist Clown, Monster, Sirene und Teufel. Seine Stimme ist die gesangliche Kraft der Platte.

Das Klavier brilliert in all seinen Facetten als Leadinstrument. Kai Günther entwickelt neue Klangwelten. Die Drums sind der Herzschlag dieser Musik. Swing, Walzer oder Offbeat. Richard Wutzke ist ein harter Punk mit weicher Seele.

Bisherige Singles:

„Meaning of Life“ hört ihr hier.

„Jester King“ gibt’s hier.

und von „Happiness Officer“ steht das Video online.

Das neueste aus der Rubrik Promo