Heiligs Blechle (14): Kassetten-Radio statt Spotify

Als Niklas Niess 16,5 Jahre alt war, ließ ihn seine Mutter, die von Beruf Fahrlehrerin ist, zum ersten Mal ans Steuer. „Endlich Auto fahren!“, habe er damals gedacht, auch wenn die Übungsstunden für die Führerscheinprüfung mit 17 recht anstrengend gewesen seien. Galt es doch, in dieser Zeit jede Verkehrsregel zu 100 Prozent zu befolgen und auch auf angeratene Verhaltensweisen wie den Schulterblick zu achten. Lässig geht anders. „Endlich alleine Auto fahren“, jubelte er deshalb an seinem 18. Geburtstag und ging hinaus auf den Hof. Wie besprochen, durfte er die erste Zeit die Familien-Autos mitbenutzen. Doch was war das? „Da stand der alte BMW, der mal meinem Großonkel gehört hatte. Der E30 war mein Geburtstagsgeschenk. Ich habe mich unheimlich darüber gefreut! Dieses Auto ist Kult, und ich wusste, dass es nicht verbastelt ist. Bis auf einen Austausch-Tacho war alles im Original-Zustand.“

Ein Jahr lang pendelte er im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres nach Ulm und war auch sonst viel auf den Straßen in und rund um Heidenheim unterwegs. Obwohl das burgunderrote Schmuckstück 30 Jahre auf dem Buckel hat, brachte es seinen Besitzer bisher immer zuverlässig nach Hause. „Ich bin noch nie liegengeblieben. Erst ein Mal war was kaputt. Das Automatikgetriebe. Es hat direkt vor der Haustür den Geist aufgegeben“, sagt er. Gemeinsam mit seinem Onkel behob der angehende KFZ-Mechatroniker den Schaden, baute ein Fünfganggetriebe ein. Außerdem besorgte er eine neue Innenausstattung: neues Lenkrad, neue Sitze. Insgesamt hat ihn der BMW bisher 800 Euro gekostet. Dass der Wagen mit seinen 100 PS und dem 1,6 Liter-Motor selbst bei gemütlichster Fahrt neun bis zehn Liter auf 100 Kilometer schluckt, ist das einzige Manko. Niklas Niess: „Ich denke, dass ich den E30 behalten und nach und nach sportlicher herrichten werde. Sobald Geld da ist, kaufe ich mir aber erst mal ein anderes Auto.“ Er schwankt zwischen einem 5er BMW, Baujahr 89 bis 91, und einem modernen BMW Cabrio. Bis dahin tuckert er weiter mit dem E30 durch die Lande und hört Musik vom Band. Das Radio mit Kassettenfunktion läuft einwandfrei.

Fotos: Christian Thumm

Der 14. Teil der Serie „Heiligs Blechle“. Jede Woche werden hier ein Auto und sein junger Fahrer vorgestellt.

Das neueste aus der Rubrik Stories